FÜHRUNGSTOOL: EINGREIFEN-RAUSHALTEN

Modell Eingreifen-Raushalten

Heute möchte ich dir ein überragendes Führungstool vorstellen. Mir hat das Tool nicht nur beruflich sondern auch in meinem Privatleben einen deutlichen Mehrwert gebracht. Es ist ein Führungstool der Art, die ich liebe und sehr gerne anwende. Warum? Das Modell “Eingreifen–Raushalten” ist einfach zu praktizieren und auf sämtliche Gruppen anzuwenden. weiterlesen

5S IM BÜRO UND IM HOMEOFFICE

Warum 5S im Büro? Lean Management Methoden verbessern nachweislich die Prozessabläufe in Unternehmen. Dies gelingt hauptsächlich durch konsequente Vermeidung von Verschwendungen, Bestandsreduzierungen, Verkürzungen von Durchlaufzeiten und diszipliniertem Fokus auf stetige Optimierungen. Bein den Anwendungsbereichen denkt man meistens zuerst an Produktionsbetriebe oder Logistikunternehmen, aber Lean Management lässt sich sehr vielseitig anwenden. So auch im Bereich Verwaltung. Fachleute sprechen in diesem Fall von LEAN ADMINISTRATION. Als sehr gewinnbringend, gilt die Umsetzung der 5S-Methode im Büro.

Lies hier, wie du davon profitieren kannst –  und zwar nicht nur im Büro, sondern auch privat. weiterlesen

FOKUS DER WOCHE

Integrität * – schenke ihr diese Woche deine volle Aufmerksamkeit. Und zwar nicht nur anderen, sondern vor allem dir selbst gegenüber. Sei ehrlich zu dir und mute dir diese Woche nur das zu, was du auch bewerkstelligen kannst.

Aufgaben und Zielen, denen du ständig nur hinterherhetzt und die du dann doch nicht bewältigt bekommst, frustrieren und zermürben.

Auch Termin-Verschieberitis wirkt sich sehr negativ auf dein Selbstbewusstsein und damit auf deine Arbeit aus.

Selbstbewusstsein ist Vertrauen in sich selbst.

Wenn du dir nicht selbst vertraust, wirst du dir mittelfristig kaum größere Herausforderung zutrauen. Daher solltest du dein Selbstvertrauen aufbauen und es nicht zerstören. Verspreche dir und anderen daher immer nur so viel, wie du auch halten kannst.

Sei diese Woche also etwas zurückhaltender, was die Zusage von Hilfe oder die Vereinbarung von Terminen anbelangt. Dafür wirst du mit einem gutem Gefühl belohnt, alle Erwartungen erfüllen zu können.

* Integrität bedeutet den Mut aufzubringen, das Richtige zu tun, auch wenn es schwer ist. Es bedeutet immer ehrlich zu sein, selbst wenn die Wahrheit unangenehm ist oder sogar weh tut.

FOKUS DER WOCHE

Fokus der Woche. Muss einer Belohnung immer eine Leistung vorhergehen? Lange war dies meine Einstellung. Erst die Arbeit, dann das Vergnügen. Doch jetzt kommt der 180 Grad U-Turn. Durch das “Erst-Leistung-dann-Belohnung-Prinzip” definierst du eine klare Trennung zwischen Leistung und Belohnung. Aber warum dieser Druck? Du kannst die schönen Dinge des Lebens auch ohne Gegenleistung in deinen Alltag integrieren. Streiche ab sofort den Gedanken, dass du erst etwas leisten musst, bevor du es dir gut gehen lassen kannst. Dreh den Spies doch einfach mal um. Lass es dir erst gut gehen und fange dann an dich in die Arbeit zu stürzen. Ich bin davon überzeugt, dass du dadurch nicht weniger leisten wirst. Im Gegenteil, je wohler du dich fühlst, desto leistungsfähiger wirst du sein. Deine Produktivität wird sich steigern und du wirst mit mehr Enthusiasmus an deine Aufgaben gehen. Entspannt und ausgeglichen lassen sich auch die schwierigsten Aufgaben meistern. Sieh also jede Form von vorgezogener Belohnung als Energie-Booster für deine Leistung. Nutze diese Methode vor allem in anstrengenden und stressigen Phasen.

11 CLIPS FÜR MEHR ERFOLG

Manchmal braucht man einfach einen kleinen Push – einen Schubs, um wieder Gas zu geben. Es ist nicht immer einfach an seinem Ziel dranzubleiben. Manchmal holt uns der Alltag ein, oder der Ruf der Bequemlichkeit ist stärker als unsere Motivation. Aber dafür gibt es YouTube. YouTube bietet unzählige Motivations- und Erfolgsvideos, die uns daran erinnern, dass man hart arbeiten muss, wenn man seine Ziele erreichen will. Höre immer genau zu, wenn erfolgreiche Menschen sprechen. Sie wissen was nötig ist, um erfolgreich zu sein. Mache was sie gemacht haben, und du wirst auch Erfolg haben. weiterlesen

FOKUS DER WOCHE

Vielleicht denkst du, dass Achtsamkeit und Selbstfürsorge sehr zeitaufwändig sind. Es gibt so viele Tipps und Techniken, und viele scheinen auf dasselbe hinauszulaufen: dass du dafür noch mehr Zeit investieren musst. Zeit, die du nicht hast.

Doch es gibt noch einen anderen Weg, wie du Gutes für dich tun kannst, ohne dafür zusätzliche Zeit aufwendenden zu müssen. Beginne einfach damit, unnötiges und damit schädliches Verhalten zu reduzieren. Dies kostet dich keine Zeit, im Gegenteil. Du schadest niemanden, wenn du den dritten Abend der Woche mal nicht mit dem Organisieren von Freizeitaktivitäten verbringst, Freundinnen mal zu dir einlädst, ohne Essen dafür vorzubereiten und vorher extra noch die Bude putzt. Auch, wenn du dieses Jahr auf Renovierungsarbeiten verzichtest und deinen Mobiltarif behältst, anstatt mühsam Angebote zu vergleichen, hast du Stressfaktoren verbannt und die Welt geht trotzdem nicht unter.

Mach einfach mal weniger, sage ab, verschiebe Termine und mache nur das, worauf du wirklich Lust hast. Betrachte Achtsamkeit als eine Art Verweigerung und nicht als neues Hobby, das noch mehr Zeit frisst.

Das kleine Buch vom achtsamen Leben: 10 Minuten am Tag für weniger Stress und mehr Gelassenheit 

HOMO DEUS – Der neue Mensch

Auf dem Weg zum neuen Mensch – dem Homo Deus. Durch künstliche Intelligenz, Quantentechnik und der allgemeinen technologischen Entwicklung, nimmt der Fortschritt undenkbare Geschwindigkeiten an. Auch bei der Eindämmung von Seuchen, Hungersnöten und Kriegen hat die Menschheit in den letzten Jahrzehnten enorme Fortschritte gemacht.

Nehmen wir als Beispiel die Armut. Seit 1990 gibt es im Durchschnitt jeden Tag 130.000 Menschen weniger, die in Armut leben. Vor zwei Jahrhunderten lebten noch 90% der gesamten Weltbevölkerung in extremer Armut. Im Jahre 1950 waren es immer noch knapp 75%. Heute machen die in extremer Armut lebenden Menschen weniger als 10% der Weltbevölkerung aus. weiterlesen

VIER WEISHEITEN FÜR EIN BESSERES LEBEN

Halte dich an diese vier Weisheiten und dein Leben wird einen deutlichen Schritt besser werden. Wenn du diese vier Punkte bereits umsetzt, dann mache mehr davon.

Wissen ist Freiheit

Verliere nie die Neugier an neuen Dingen. Lerne stetig hinzu und probiere neue Dinge aus. Sobald du damit aufhörst, neues zu entdecken und nichts mehr hinzulernst, hörst du auf zu wachsen. Hörst du auf zu wachsen, hörst du gleichzeitig auch auf zu leben. Streiche den Satz; „Nimm mich so, wie ich bin“ aus deinem Kopf. Denn dies bedeutet im Grunde nichts anders, als das Ende deiner Lernbereitschaft.  weiterlesen

FOKUS DER WOCHE

Achtsamkeit und Stressvermeidung sorgen für ein gesundes und entspanntes Lebens. Dennoch schaffen viele Menschen es trotzdem nicht sich komplett zu entspannen und aus dem Chaos des Alltags zu entfliehen. Meistens schaffen sie es nur aus einem extremen Zustand mit starker Anspannung in ein etwas erträglicheres Level. Doch dies ist der erste Schritt in die richtige Richtung und ebenso eine ansehbare Leistung, wie von leichter Anspannung zu Tiefenentspannung zu kommen. Das Ziel ist nicht, der achtsamste Mensch der Welt zu werden, sondern sein Leben Stück für Stück zu entschleunigen. Sei mehr Schildkröte und weniger Hase. weiterlesen

ACHTE AUF DEINE GEDANKEN

Alles in deinem Leben beginnt mit deinen Gedanken. Gedanken sind Kräfte. Mit ihnen kannst du siegen oder untergehen, gewinnen oder verlieren. Sie können dich glücklich oder unzufrieden, erfolgreich oder erfolglos machen. Deine Gedanken bestimmst du selbst – sie sind frei. Keiner schreibt dir vor was denken sollst. Du bestimmst, wie angenehm und intensiv sie sind, ob von Hass oder Liebe erfüllt. Deine Gedanken sind die Grundlagen deiner Taten und der Ursprung deines Erfolgs. Nutze die Macht der Gedanken, die Macht deines Unterbewusstseins. weiterlesen