TOP 5 DER WOCHE – Spartaner & Xucker

Immer wenn ich die aktuelle Top 5 der Woche verfasse, realisiere ich, dass schon wieder eine Woche vergangen ist.

Die letzte Woche war aber echt klasse. Dank ketogener Ernährung habe ich es wieder in die natürliche Ketose geschafft und konnte dies anhand einem allgemein verbesserten Wohlbefinden, gesteigertem Leistungsvermögen und einer erhöhten Aufnahmefähigkeit förmlich spüren.

Vergangene Woche drehte sich bei mir viel, aber nicht alles, um Ernährung. Was mich neben einer gesunden Ernährung sonst noch so beschäftigt hat, erfährst du in dieser Ausgabe der Top 5 der Woche.

Produkt der Woche

Xucker bietet eine echte Alternative zu herkömmlichen Zucker.

Es ist schwierig, dem Zucker aus dem Weg zu gehen: er steckt heutzutage in einer Vielzahl an Lebensmitteln, getarnt als Dicksaft, Honig, Agavensirup, Fructose und anderen zuckrigen Formen. Doch gerade diese stark fruchtzuckerhaltigen Alternativen sind ungünstig, denn Fructose wird vom Körper kaum zur Energiegewinnung verwertet, sondern direkt in Fett umgewandelt und in der Leber gespeichert.

Anders ist es mit den Zuckeralternativen von Xucker: Diese süßen auf Basis der Zuckeraustauschstoffe Erythrit und Xylit, beides Stoffe, die jeder täglich im eigenen Körper herstellt.

Der Zuckerersatz Erythrit ist kalorienfrei und wird durch Fermentation aus dem natürlichen Rohstoff Mais hergestellt.

Xylit hingegen ist auch als Birkenzucker bekannt; er ist zahnfreundlich und wird aus Holz oder Pflanzenfasern gewonnen – natürlich ohne Gentechnik.

Das Beste an den Zuckeralternativen von Xucker: Die Süßungsmittel für den bewussten Genuss sehen zwar aus wie Zucker und schmecken auch so, ihnen fehlen aber die zerstörerischen Nachteile des Zuckers.

Die Produkte von Xucker gibt es unter anderem bei EDEKA, REWE und DM. Aber auch bei Amazon findest du beinahe das komplette Sortiment – teilweise aber extrem teuer. Am günstigsten bekommst du die Produkte direkt im Xucker-Shop.

Folgende Produkte habe ich bereits getestet und bin mehr als begeistert.

Xucker Light nutze ich als Ersatz für unseren gewöhnlichen Haushaltszucker. Z.B. zum Backen.

Xucker Bronxe schmeckt ein bisschen nach Karamell und ist unschlagbar für Popcorn oder gebrannte Mandeln.

Die Xucker Marmeladen haben mind. 75% Fruchtanteil und kaum Kohlenhydrate.

Schau unbedingt mal beim Xucker-Shop vorbei und verschaffe dir einen Überblick über die Produktvielfalt von Xucker.



Was ich gerade lese

Zur Abwechslung mal wieder einen Roman.

Talos, Sohn von Sparta von Valerio M. Manfredi ist ein fesselnder historischer Roman über eine menschliche Tragödie im antiken Sparta.

Die harten Gesetze Spartas verlangen, dass missgebildete Kinder nach der Geburt ausgesetzt und ihrem Schicksal überlassen werden. Dieses Schicksal steht auch Kleidemos, dem Sohn eines noblen Spartaners bevor, da er mit einem verkrüppelten Fuß geboren wird. Doch der Hirte Kritolaos findet den Jungen und gibt ihm den Namen Talos, der Wolf. Er zieht ihn auf und bildet ihn zum Krieger aus. Talos zieht in den Kampf gegen die Spartaner, aber der junge Krieger weiß nichts von seiner wahren Herkunft.

Das Buch spielt in der Zeit des großen Krieges, als der persische Großkönig Xerxes den griechischen Peloponnes angreift und sich 300 mutige Spartaner ihm in den Weg stellen.

Aber eigentlich geht es um Freiheit und warum es sich für jeden lohnt um diese zu kämpfen.

Das Buch ist super geschrieben und die Geschichte sehr spannend erzählt. Valerio M. Manfredi beweist mit diesem Werk mal wieder, dass er ein absoluter Kenner der Antike ist.

Keto-Brot der Woche

Beim Brot mag ich es nussig und geschmackvoll. Da ich nun des öfteren Keto-Rezepte nachgebacken habe, habe ich mich nun an eine Eigenkreation gewagt.

Zutaten

  • 30g Mandelmehl
  • 50g Leinsamenmehl
  • 10g Chiasamen
  • 50g Walnüsse
  • 40g Flohsamenschalen
  • 20g Kürbiskerne
  • 1 Päckchen Backpulver
  • 1 TL Salz
  • 3 TL Brotgewürz
  • 200g Quark
  • 3 Eier
  • 50ml Wasser

Zubereitung

  1. Eier verquirlen und dann zusammen mit dem Wasser und dem Quark glatt rühren.
  2. Jetzt einfach die ganzen Trockenzutaten hinzugeben und alles zu einem Teig verkneten.
  3. Den Teig 15 Minuten ruhen lassen und den Backofen auf 200 Grad Ober-/Unterhitze vorheizen.
  4. Aus dem Teig ein Brotlaib formen und mit einem scharfen Messer mehrfach diagonal leicht einschneiden
  5. Brot auf ein mit Backpapier belegtes Blech geben und dann das gute Stück für ca. 55-60 Minuten in den Ofen schieben.

Eine Scheibe (ca. 60g) hat lediglich 2,6g Kohlehydrate, dafür aber 6,5g Ballaststoffe und 3,8g Eiweiß.

Du willst abnehmen, aber nicht auf Brot verzichten, dann ist dieses leckere Walnuss-Keto-Brot genau das richtige für dich.

Keto-Dessert der Woche

Das Rezept stammt von Klaus_Keto_Kitchen und ist sensationell lecker.

Es ist unglaublich, wie viele tolle Keto-Dessert-Rezepte sich im Internet finden lassen. Diese leckeren Blaubeer-Muffins von Klaus zählen zu meinen absoluten Favoriten.

Zutaten für 6 Stück

  • 3 Eier
  • 30g xucker light (Erythrit)
  • 6o ml Sahne
  • 50g Butter
  • 30g Kokosmehl
  • ¼ TL Backpulver
  • 40g Blaubeeren
  • ½ TL Vanille

Zubereitung

  1. Backofen auf 200 Grad vorheizen.
  2. Die trockenen Zutaten in einer Schüssel mischen.
  3. Die Butter schmelzen und anschließend abkühlen lassen.
  4. Eier, Sahne und Butter verrühren, nach und nach die trockenen Zutaten einrühren.
  5. Am Ende die Blaubeeren vorsichtig unterheben und dann alles in eine Muffinform einfüllen. Daran denken, dass die Muffins noch aufgehen, also nur halb befüllen.
  6. Als Topping habe ich noch ein paar Kakao-Nibs drauf gepackt.
  7. Jetzt können die Muffins für 20 Minuten in den Ofen. Anschießend auskühlen lassen.

Alternative zum Negativzins

Sicherlich hast du schon etwas von Negativzinsen gehört. Seit September 2019 müssen Banken, wenn sie Gelder bei der Europäischen Zentral­bank parken, dafür 0,5 Prozent Strafzins zahlen. Dieses Geld holen sich viele Banken von ihren Kunden, also von dir und mir, zurück.

Immer mehr Banken kassieren von ihren Kunden Negativzinsen. Du kannst dich glücklich schätzen, wenn deine Bank noch nicht dabei ist.

Generell würde ich jedem empfehlen sein Geld in ETFs, Aktien, Gold oder anderen Sachwerten anzulegen. Allerdings kann es manchmal auch Sinn machen, sein Geld auf der Bank zu bunkern. Z.B. Wenn man weiß, dass man in vier Jahren Betrag X benötigt und das Geld nicht komplett zinslos, oder gar mit einem Negativzins belastet, auf dem Sparbuch liegen lassen möchte.

Zum Glück gibt es noch Banken, die für Erspartes ein kleines Zins­plus bieten.

Dies bietet nun auch Klarna. Klarna habe ich bereits in meiner Top 5 der Woche vom 22. Mai 2021 als Zahlungsdienstleister vorgestellt. Nun hat Klarna auch ein Festgeldkonto im Programm. Zinsen gibt es gestaffelt ab 6 Monaten – angefangen bei 0,13% pro Jahr. Den Höchstzins von 1% gibt es ab 48 Monaten.

Hier geht’s direkt zum Festzinskonto.

Logo Klarna


NEWSLETTER

SEI DABEI UND VERPASSE NIE WIEDER DIE TOP 5 DER WOCHE

ABONNIERE MEINEN NEWSLETTER UND DU ERHÄLTST REGELMÄSSIG FÜNF TIPPS DIE DEIN LEBEN BEREICHERN WERDEN

Wir senden keinen Spam! Erfahre mehr in unserer Datenschutzerklärung.



close

NEWSLETTER

SEI DABEI UND VERPASSE NIE WIEDER DIE TOP 5 DER WOCHE

ABONNIERE MEINEN NEWSLETTER UND DU ERHÄLTST REGELMÄSSIG FÜNF TIPPS DIE DEIN LEBEN BEREICHERN WERDEN

Wir senden keinen Spam! Erfahre mehr in unserer Datenschutzerklärung.

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.