TOP 5 DER WOCHE – Bücher & Tee

Die Top 5 der Woche. Drei Viertel des Jahres sind bereits schon vorbei. Es wird wieder früher dunkel und ich bin weniger draußen. Daher verbringe ich aktuell viel Zeit mit lesen, passe meine Finanzen den aktuellen Marktgegebenheiten an und habe eine neue Serie begonnen (tatsächlich habe ich bereits die komplette erste Staffel angeschaut, was für die gute Qualität der Serie spricht).

Was ich gelesen habe 1

The Jordan Rules von Sam Smith. Als Basketballliebhaber und Kind der 90er, bin ich mit den Chicago Bulls und Michael Jordan aufgewachsen. Michael Jordan ist für mich der großartigste Sportler der je gelebt hat. Kein anderer Sportler hat seine Sportart so dominiert wie “His Airness”.

In “The Jordan Rules” nimmt dich der Autor Sam Smith mit in die Kabine, den Teamflieger und den Teambus. Smith begleitete die Chicago Bulls über mehrere Jahre hautnah. Er saß neben ihnen auf der Spielerbank, interviewte die Spieler vor und nach den Spielen. In diesem Buch erfährst du Insiderwissen, das bisher verborgen blieben.

Ich habe das Buch regelrecht verschlungen. Seit Jahren lese ich viel über Michael Jordan und die legendären Bulls der 90er, aber durch dieses Buch habe ich viel Neues erfahren, das ich bisher nicht wusste.

Ein absolutes “Must Read” für jeden Sportfan.

Hier geht’s direkt zum Buch bei Amazon ☞ The Jordan Rules

Was ich gelesen habe 2

Respekt schlägt Harmonie von Rachael Robertson. Bücher über Mitarbeiterführung gibt es wie Sand am Meer, dieses Buch ist aber endlich mal was Neues.

In ihrem Buch teilt Rachael Robertson, die ehemalige Leiterin einer Antarktis-Expedition, ihre wirklich einzigartigen Erfahrungen an diesem weltweit vielleicht schwierigsten Arbeitsplatz. Untermauert durch umfangreiche Forschungsarbeiten zeigt sie, warum die leistungsstärksten Teams diejenigen sind, die sich nicht so sehr auf Harmonie, sondern auf gegenseitigen Respekt und Meinungsvielfalt konzentrieren.

Durch dieses Buch habe ich unter anderem die zwei Führungstools “keine Dreiecke” und “Eingreifen-Raushalten” kennengelernt. Beide haben mir bereits einen deutlich Mehrwert geschaffen.

Bei Amazon bekommst du das Buch für sehr gut investierte 19,99 € ☞ Respekt schlägt Harmonie



Was ich geschaut habe

See – Reich der Blinden auf AppleTV. Nachdem eine Virus-Pandemie (es war nicht Corona) die Menschheit massiv dezimiert hat, sind alle Überlebenden und deren Nachkommen blind. Eine Frau bringt schließlich Zwillinge zur Welt, die das Vermögen haben, die Zukunft verändern zu können. Die sehenden Kinder werden von Baba Voss (überragend gespielt von Jason Momoa) großgezogen und begeben sich auf die Suche nach ihrer Bestimmung.

Wie schwierig es ist einen Blinden zu spielen, musste schon Al Pacino in “Der Duft der Frauen” erleben. Ich möchte Jason Momoa und die anderen Schauspieler von “See – Reich der Blinden” nicht mit Al Pacino vergleichen, bin aber dennoch beeindruckt über deren Leistung.

Die Serie ist faszinierend und spannend, aber nichts für zartbesaitete Couchkuschler.

Investment der Woche

PVA TePla ist ein Profiteur des Halbleiter-Booms. In den letzen paar Monaten hat sich der Aktienkurs des in Wettenberg ansässigen Unternehmens verdreifacht. Die prall gefüllten Auftragsbüchern geben weiter positive Signale.

Vor allem China erweist sich hier als Wachstumstreiber. Bis 2025 wollen die Chinesen die Hälfte ihres Halbleiterbedarfs durch die eigene Fertigung decken. PVA TePla ist mit seinen Kristallzuchtanlagen bereits seit Jahren in China aktiv und hat damit gute Chancen, um von den steigenden Investitionen zu profitieren.

Auch dank guter Fundamentaldaten ist mir die Aktien eine kleine Position in meinem Langzeitdepot wert.

Produkt der Woche

In der Familie trinken wir alle gerne Tee. Immer häufiger greifen wir dabei zu losem Tee (also keine fertigen Beutel). Bei gutem Tee kommt es teilweise auf die richtige Wassertemperatur an. Vor allem zu heißes Wasser sorgt dafür, dass die guten Geschmacksstoffe verdampfen.

An unserem bisherigen Wasserkocher konnten wir keine Temperatur einstellen, sondern mussten immer abschätzen wie viel Grad das Wasser jetzt gerade hat. Ohne technische Hilfe ist dies unmöglich.

Also musste ein neuer Wasserkocher her. Nach einigen Recherchen haben wir uns für einen Wasserkocher der Marke H.Koenig entschieden und sind bisher sehr zufrieden. Er macht was er soll: kocht Wasser auf Temperatur.

Hier ein paar Eckdaten:

  • Fassungsvermögen: 1,7 Liter, Leistung: 2200 Watt
  • Temperatur einstellbar von 40 bis 100 °C, Warmhaltefunktion
  • Gehäuse aus Edelstahl, Sockel um 360 Grad drehbar
  • Kontrollleuchte, LCD-Display, automatische Abschaltung

Bei Amazon gibt es den Wasserkocher für 39,90 € (Stand 2.10.2021) ☞ H.Koenig BOE50


NEWSLETTER

SEI DABEI UND VERPASSE NIE WIEDER DIE TOP 5 DER WOCHE

ABONNIERE MEINEN NEWSLETTER UND DU ERHÄLTST REGELMÄSSIG FÜNF TIPPS DIE DEIN LEBEN BEREICHERN WERDEN

Wir senden keinen Spam! Erfahre mehr in unserer Datenschutzerklärung.


⬅︎ hier geht’s zu der Top 5 der letzten Woche

close

NEWSLETTER

SEI DABEI UND VERPASSE NIE WIEDER DIE TOP 5 DER WOCHE

ABONNIERE MEINEN NEWSLETTER UND DU ERHÄLTST REGELMÄSSIG FÜNF TIPPS DIE DEIN LEBEN BEREICHERN WERDEN

Wir senden keinen Spam! Erfahre mehr in unserer Datenschutzerklärung.

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.