TOP 5 DER WOCHE – Nüsse & achtsam Morden

Mit etwas Verspätung kommt erst heute die Top 5 der Woche.

Was ich gelesen habe (lang)

Achtsam Morden von Karsten Dusse ist zwar ein Roman, aber auch ein super Achtsamkeitsratgeber – auch wenn man nicht unbedingt alles so umsetzen sollte wie der Hauptcharakter des Buches dies tut.

Björn Diemel ist Anwalt und Strafverteidiger in einer renommierten Anwaltskanzlei. Sein einziger Mandant ist der Großkriminelle Dragan. Dies bedeutet ziemlich viel Arbeit und Stress. Dank einem Achtsamkeitsseminar bei dem angesehenen Achtsamkeits-Trainer Joschka Breitner bekommt Björn sein Leben in den Griff und gewinnt eine ganz neue Lebensqualität.

Schwarzer Humor, lockerer Schreibstil, jede Menge Unterhaltung, Spannung und gleichzeitig eine Einführung in die Kunst der Achtsamkeit.

Fazit: Absolut lesenswert. Mit seinem Debütroman ist Karsten Dusse ein Meisterwerk gelungen.

Was ich gelesen habe (kurz)

Artikel auf utopia.de über Nüsse. Ich liebe Nüsse und esse täglich eine Handvoll der gesunden Energielieferanten. Wie bei allen anderen Nahrungsmitteln die ich zu mir nehme, stelle ich mir auch bei Nüssen die Fragen; Wo kommen die Nüsse her? Wie verlief der Anbau und die Ernte?

Zum Beispiel ist beim Anbau von Bio-Nüssen die Verwendung chemisch-synthetischer Pflanzenschutz- und Düngemittel nicht erlaubt, was die Arbeitssicherheit verbessert und die Umwelt schont.

Mandeln zählen zu meinen Lieblingsnüssen. Doch wusstest du, dass für die Herstellung von einem Kilo Mandeln ca. 15 000 Liter Wasser benötigt werden?

Diese Fakten und warum du beim Kauf von Cashewkernen unbedingt auf das Fair-Trade-Zertifikat achten solltest, erfährst du in diesem Artikel.

Auch die im Artikel empfohlenen Links solltest du dir mal anschauen: www.fairfood.bio und www.mundraub.org

Wo ich den Pfingst-Urlaub verbracht habe

Das Camping Village Cavallino in Italien befindet sich an der Küste Venetiens.

Wenn Camping am Meer, dann waren wir bisher eigentlich meistens in Südfrankreich. Diese Pfingsten haben wir aber mal etwas anderes ausprobiert und sind mit dem Auto nach Italien gefahren.

Das Camping Village Cavallino im gleichnamigen Ort Cavallino-Treporti war definitiv eine gute Wahl und ich kann den Campingplatz mit gutem Gewissen weiterempfehlen.

Quelle: https://www.baiaholiday.com/de/venetien/camping-cavallino-jesolo.html

Was uns gut gefallen hat:

+ super Lage, direkt am langen und breiten Sandstrand
+ am Strand gab es genügend Liegen mit ausreichend Platz voneinander. Trotzdem gibt es auch genügend Freifläche zum Liegen, wenn man keine Liegen mieten möchte
+ sehr saubere Anlage. Auch die Sanitäranlagen waren top gepflegt und sehr gut ausgestattet
+ im Restaurant in der Anlage bekommt man gute Pizzen
+ Lebensmittelgeschäft mit Metzger und Bäcker
+ zum Fährhafen nach Punta Sabbioni sind es nur 10 Minuten Fahrzeit. Von dort bist du in ca. 25 Minuten mit der Fähre in Venedig

Was uns nicht so gut gefallen hat:

Öffnungszeiten des Lebensmittelgeschäfts (über den Mittag und abends bereits ab 19 Uhr geschlossen)
In der Poolanlage muss eine Badekappe getragen werden
spätestens am dritten Tag nerven die Strandverkäufer
keine Liegestühle auf der Terrasse des Mobilehomes

Fazit: Wir würden den Camping Platz wieder besuchen.

Was ich gespielt habe

Im Urlaub spielen wir am liebsten Kartenspiele. Da kein Spielbrett benötigt wird, lassen sich Kartenspiele problemlos auch am Strand oder Pool spielen.

Rommè ist ein traditionelles Kartenspiel, das in sämtlichen Ländern gespielt wird. Daher verwundert es nicht, dass es für das Spiel unzählige Spielvarianten und Regeln gibt. Bevor ihr also eure Rommè-Spielrunde beginnt, solltet ihr vorab unbedingt die Regeln klären.

Hier findest du die Standardregeln

https://www.meinspiel.de/blog/romme-regeln/

App der Woche

Deepl – die Übersetzungs-App spricht mehrere Sprachen und tut exakt das was man von einer Übersetzungs-App erwartet – sie übersetzt.

Im Urlaub hat mir die App das ein und andere Mal weitergeholfen, wenn ich mit meinen sehr dürftigen Italienischkenntnissen nicht mehr weitergekommen bin.

Die App ist sehr schlicht aufgebaut und daher auch extrem leicht zu bedienen. Einfach die Sprache auswählen in die übersetzt werden soll, den zu übersetzenden Text eingeben und schon erscheint die Übersetzung. Die eingegebene Sprache wird automatisch erkannt.

Es gibt auch Desktop-Apps für Windows und Mac, oder einfach im Browser www.deepl.com öffnen.


NEWSLETTER

SEI DABEI UND VERPASSE NIE WIEDER DIE TOP 5 DER WOCHE

ABONNIERE MEINEN NEWSLETTER UND DU ERHÄLTST REGELMÄSSIG FÜNF TIPPS DIE DEIN LEBEN BEREICHERN WERDEN

Wir senden keinen Spam! Erfahre mehr in unserer Datenschutzerklärung.


⬅︎ hier geht’s zu der Top 5 der letzten Woche

close

NEWSLETTER

SEI DABEI UND VERPASSE NIE WIEDER DIE TOP 5 DER WOCHE

ABONNIERE MEINEN NEWSLETTER UND DU ERHÄLTST REGELMÄSSIG FÜNF TIPPS DIE DEIN LEBEN BEREICHERN WERDEN

Wir senden keinen Spam! Erfahre mehr in unserer Datenschutzerklärung.

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.