TOP 5 DER WOCHE – Yoga, Azul…

Ich sehe Erfolg als Gesamtkonzept. Erfolg bedeutet für mich nicht nur beruflichen oder sportlichen Erfolg. Ein Sportler hat zum Beispiel kein Erfolg, wenn er sich nicht gesund, also erfolgreich, ernährt. Zum beruflichen Erfolg, gehört ein erfolgreicher Ausgleich. Um erfolgreich zu investieren, muss ich erstmal erfolgreich Geld verdienen und erfolgreich sparen. Ich denke, du verstehst worauf ich hinaus will. Doch was hat das mit meinen Top 5 der Woche zu tun? Ganz einfach. Erfolg heißt auch, von den Erfahrungen anderer profitieren. Man muss das Rad nicht immer neu erfinden. Oft reicht es, einfach gut aufzupassen um etwas von anderen zu lernen. Oder einfach die Dinge nachmachen, mit denen andere Menschen Erfolg haben.

Mit den folgenden fünf Dingen hatte ich vergangene Woche Erfolg.

Was ich Gutes für meinen Körper getan habe

Yoga mit YouTube. Klingt erstmal befremdlich, funktioniert aber super. Da ich absoluter Yoga-Neuling bin, taste ich mich erstmal langsam an das Thema ran. Gut gefallen hat mir die Yoga Morgenroutine von Mady Morrison. Wenn du bessere Alternativen kennst, würde ich mich freuen, wenn du diese in den Kommentaren erwähnst, oder mir eine Nachricht schreibst. Danke dafür.

Was ich gerade teste

Nach meiner erfolgreichen Heilfasten-Woche, experimentiere ich seit Montag mit exogenen Ketonen. Ein spezielles Ziel verfolge ich damit nicht. Zuerst möchte ich meine Neugier stillen. Ketone sollen viel Gutes bewirken und davon möchte ich mich überzeugen. Ketone dienen während körperlichen Belastungen als zusätzliche Energiequelle. Aber auch als Muskelschutz, wenn gerade mal nicht trainiert wird. Doch auch im Alltag kannst du von den Ketonen profitieren. Ketone versorgen das Gehirn mit Energie, was die Konzentrationsfähigkeit steigert. Sie helfen zudem dabei den Insulinspiegel niedrig zu halten, wodurch die Fettverbrennung unterstützt wird.

Was ich bisher sagen kann. Die Ketone unterstützen  mein 16/8 Intervallfasten. Der Keto-Shake unterdrückt mein Hungergefühl am Morgen und ich spare mir dadurch das Frühstück. Zudem fühle ich mich generell fokussierter. Es fällt mir leichter, konzentriert an Aufgaben dranzubleiben. Auch die Müdigkeit nach der Mittagspause ist komplett weg.

Ich freue mich auf jeden Fall schon auf nächste Woche und bin gespannt was die Ketone noch so alles bewirken.

Was ich gespielt habe

Azul – Spiel des Jahres 2018. Fliesen legen mal anders. Azul hat sich zu einem unserer absoluten Lieblingsspiele entwickelt. Es ist schnell aufgebaut, hat eine angenehme Spieldauer (wenn wir zu viert spielen ca. 30 Minuten) und macht jede Menge Spaß. Es ist vor allem interessant zu sehen, wie jeder seine eigene Strategie verfolgt. Durch das relativ einfache Spielprinzip ist das Spiel schnell erklärt und kann dadurch auch sehr gut mit Gästen gespielt werden, die das Spiel bis dahin noch nicht kennen. Dieses Spiel gehört in jeden Haushalt. Es ist nicht nur für Kinder, sondern auch Erwachsene haben damit ihren Spaß. Spielen hält jung. Also Glotze aus und Spiele spielen.

App der Woche

Ich habe bereits einige Scanner Apps getestet. Jedoch hat mich keine so überzeugt wie die Scanner App von readdle. Ich nutze die App auf dem iPad, wie auch auf dem iPhone. Durch den automatischen Auslöser lassen sich Dokumente schnell und in guter Qualität einscannen. Anschließend kannst du die Scans in der Cloud oder direkt auf deinem Gerät speichern. Mit der OCR Texterkennung kannst du deine Scans in Text verwandeln. Diesen kannst du kopieren und in andere Apps exportieren. Die App bietet noch viele andere Funktionen die du hier nachlesen kannst. Aufgrund der hohen Beliebtheit, gibt es die App leider nicht mehr kostenlos, aber sie ist jeden Cent wert.

Rezept der Woche

Nach einer Fastenwoche schmeckt eh immer alles gut. Selbst ein einfacher Apfel zaubert einem ein Lächeln ins Gesicht. Doch dieses einfache Rezept von Steffen Henssler ist richtig lecker und hat meine Woche definitiv bereichert. Die schnelle Nummer Surf & Turf ist echt klasse und voller Energie. Vor allem kannst du die Zutaten ganz nach deinem Gusto variieren. Ersetze einfach die Süßkartoffeln durch normale Kartoffeln, oder den grünen Spargel, durch Brokkoli. Wir haben das Gericht sogar schon mit gelber, anstatt roter Currypaste zubereitet. Geschmeckt hat es immer. Auch die Kids langen immer ordentlich zu. Mehr schnelle Nummern, gibt es in Steffen Hensslers neuem Buch.

 


Zum Schluss noch mein Deal der Woche. Bei Thalia läuft noch bis zum 28.02.2021 der Winterschlussverkauf. Es erwarten dich über 500 Schnäppchen. Zum Beispiel die WISO Steuersoftware für nur 24,99 €! Hier geht’s direkt zu zum Thalia WSV. Vorbeischauen lohnt sich. Bei Thalia findet man immer irgendwas.


Dieser Artikel wurde letzte Woche am häufigsten gelesen: Schnelles Denken, langsames Denken

SCHNELLES DENKEN, LANGSAMES DENKEN

 

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.